SUNICS Photovoltaik SUNICS Photovoltaik Solaranlage Informationen FAQ Ertragsdaten Impressum

Erstellen einer Anlagenprognose für SolarAnalyzer

26.09.2010 17:00 von sunics.de in SolarAnalyzer

SolarAnalyzer bietet die Möglichkeit, für Ihre Photovoltaikanlage eine exakte Anlagenprognose einzutragen, sogar separat für jeden einzelnen Wechselrichter. Nachfolgend finden Sie eine Anleitung zur Erstellung einer Prognose für SolarAnalyzer und nützliche Tipps zum Thema.

1. Erstellen einer Prognose mit PVGIS

Ich empfehle für die Erstellung der Anlagenprognose die Verwendung des kostenlosen Tools PVGIS der Europäischen Komission. Klicken sie hier, um PVGIS zu öffen (in einem neuen Browserfenster).

PVGIS Einstellungen
PVGIS Einstellungen
  • Standort
    Wählen Sie per Mausklick in der Landkarte Ihren Standort.

  • Einstrahlungsdatenbank
    Sie haben die Wahl zwischen Classic PVGIS und Climate-SAF PVGIS. Classic PVGIS basiert auf Daten aus den Jahren 1981-1990 (herkömmlich mit Pyranometern ermittelt) und Climate-SAF PVGIS auf Daten aus den Jahren 1998-2010 (Satellitendaten). Siehe auch wichtigen Hinweis!

  • PV Technologie

  • Installierte PV-Leistung
    Lassen Sie hier 1 kWp eingetragen! SolarAnalyzer rechnet die Prognose intern auf die wirkliche Anlagenleistung um.

  • Geschätzte Systemverluste
    Gängige Werte sind 14% (empfohlen), 10%, 8% und 0%. Wenn Sie unsicher sind, belassen Sie die Standardeinstellung. Siehe auch wichtigen Hinweis!

  • Montageposition
    Für Aufdachanlagen verwenden Sie Freistehende. Nur für in das Dach integrierte Solarmodule verwenden Sie Gebäudeintegriert.

  • Neigung
    Geben Sie die Neigung (Dachneigung) der Module ein. Wenn von Fremdanlagen die Dachneigung nicht bekannt ist, könnten Sie die Neigung in der fabelhaften Vogelperspektive von Bing Maps abschätzen.

  • Azimuth
    Geben Sie hier die Modulausrichtung (Dachausrichtung) abweichend von Süd ein. Wenn von Fremdanlagen die Modulausrichtung nicht bekannt ist, können sie hervorragend Mit Google Earth die Dachausrichtung ermitteln.

  • Wichtiger Hinweis!
    Verwenden Sie bei allen Anlagen die gleichen Einstellungen für Einstrahlungsdatenbank und Geschätzte Systemverluste, da nur dann mit der Normierungsfunktion in SolarAnalyzer die Leistungsunterschiede zwischen den Photovoltaikanlagen angezeigt werden können.


2. Übertragen der Prognose nach SolarAnalyzer (Anlagenprognose)

PVGIS-Prognose in SolarAnalyzer Prognose eintragen
PVGIS-Prognose in SolarAnalyzer eintragen
Übertragen Sie die PVGIS-Ergebnisse aus der rotmarkierten Tabellenspalte Monat für Monat in die SolarAnalyzer-Prognosemaske.

Die grünmarkierten Summenwerte geben Auskunft über die Jahresgesamtprognose und die Werte sollten annähernd gleich sein (SolarAnalyzer zeigt das Ergebnis auf eine Stelle nach dem Komma genau an).

3. Prognose je Wechselrichter

Prognose je Wechselrichter eintragen
Prognose je Wechselrichter eintragen
SolarAnalyzer bietet die Möglichkeit für jeden Wechselrichter eine separate Prognose anzugeben z.B. sinnvoll bei Photovoltaikanlagen mit Ost- und Westaurichtung oder verschiedenen Neigungen.

Klicken Sie dazu im Reiter Anlagenkonfiguration->Wechselrichter für jeden Wechselrichter die Konfigurationsschaltfläche und tragen Sie die Prognose im Wechselrichter-Dialog ein. Benutzen Sie ggf. die Kopieren- und Einfügen-Buttons um gleiche Prognosen schnell von einem Wechselrichter zum nächsten zu übertragen.

Ist bei Wechselrichtern keine Prognose eingetragen, wird die Anlagenprognose (Punkt 2) für diesen Wechselrichter angesetzt.

In den Diagrammen und den Daten werden von nun an die unterschiedlichen Prognosen berücksichtigt.

Klicken Sie nach getaner Arbeit unten auf Speichern, damit die eingetragenen Prognosen dauerhaft in der App erhalten bleiben.
© 2009-2017 • Stephan Collet • Diplom-Informatiker (FH)

Mitglied in der
Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V.
(http://www.gfai.de/)

® SolarAnalyzer ist ein eingetragenes Markenzeichen
Android™ is a trademark of Google Inc.
Kindle™ and Kindle Fire™ are trademarks of Amazon.